Außerhalb der Saison: jedes Wochenende (nachmittags) geöffnet

Im Juli-August: geöffnet von Dienstag bis Sonntag (nachmittags)
Interpretationstafeln, Audioguides, Video (über das Tauchen des belgischen Teams), Touchscreen-Tablets, Augmented-Reality-Headset, damit Sie einen Teil des Tauchens in den Galerien miterleben können – Führungen für Gruppen nach Reservierung.
Schiefer ist ein wesentlicher Bestandteil des Erbes von Rimogne, das jahrhundertelang ein Zentrum des Schieferbergbaus in Frankreich war. Das Dorf behält eine Prägung, die in seinen Straßen und vielen seiner Gebäude und Häuser immer noch sehr präsent ist. Schon beim Betreten der Stadt entdecken Sie die charakteristische Anordnung der alten Behausungen der Schieferarbeiter und der Stützmauern der Grünen, der Halden von Schieferresten.
Dann sehen Sie sehr schnell die Spitze des metallenen Fördergerüsts der Puits Saint Quentin. Er erhebt sich bis auf etwa 25 m im Herzen des Dorfes, dessen Wahrzeichen er fast ist. Es wurde verwendet, um die Winde eines Aufzugs aufzunehmen, der bis 1970 das letzte in Betrieb befindliche Bergwerk überblickte. Anschließend besuchen Sie das Schieferhaus. Dieses Museum, das in den Gebäuden des ehemaligen Schieferkraftwerks Rimogne untergebracht ist, erwacht zu neuem Leben: Der gesamte Rundgang wurde überarbeitet. Es bietet ein originelles Erlebnis rund um die Schiefersage vom Mittelalter bis ins XNUMX. Jahrhundert.
Der interaktive und lebhafte Besuch vermittelt Ihnen den Eindruck, auf den Grund der Grube hinabzusteigen. Ausgestattet mit einem Tablet und geführt von der Stimme eines Schieferarbeiters entdecken Sie die Abbautechniken und die Lebensbedingungen der Arbeiter und ihrer Familien, bevor Sie sich über einen beeindruckenden 185 m langen Schacht beugen.
Es sei darauf hingewiesen, dass das Maison de l'ardoise auch ein Ort der kulturellen Verbreitung ist und regelmäßig Veranstaltungen und künstlerische Ausstellungen in seiner außergewöhnlichen Umgebung veranstaltet. Und wer seinen Aufenthalt im Schieferdorf verlängern möchte, kann in den alten Ziegeleigebäuden gemütlich übernachten.


Selbstgeführter Besuch, ungeführt, Bereitstellung eines kostenlosen digitalen Tablets
Freier Eintritt für Kinder unter 6 Jahren und Einwohner von Rimogne, unabhängig von ihrem Alter.
Geführte Schulwege
Besichtigung auf Französisch und bald auch auf Englisch, Niederländisch, Luxemburgisch möglich

Wir sprechen Französisch

Themes

  • Öko-Museum
  • Geschichte
  • Industrie
  • Kunsthandwerk
  • Mine
  • Industriestandort

Besuche

Kunden

Geeignet für: Alle Zielgruppen

Preise

PreiseMin.Max.
Erwachsenentarif
7 €-
Reduzierter Eintritt
3 €-
Sonstiges
2 €-
Sonstiges
4.5 €-

Zahlungsarten

  • Schecks
  • Chèques bancaires et postaux
  • Bargeld

Ausstattung

Ausstattung

  • Spielplatz
  • Picknickplatz
  • Audioguides
  • Boutiquen
  • Parken
  • Busparkplatz
  • Unterhaltungsraum
  • Zugang für Behinderte

Komfort

  • Trinkwasserstelle

Aktivitäten vor Ort

  • Gruppenunterhaltung
  • Führung
Ab 7 € / Erwachsener

Adresse

95 rue JB Clemens
08150 RIMOGNE
Anfahrt

War dieser Inhalt für Sie nützlich?